Google Drive mit Rclone unter Linux mounten

2
730

Das Einrichten

Um nun so langsam damit zu beginnen unseren Mountpoint zu erstellen, loggen wir uns nun in den User rclone ein, und erstellen eine Konfiguration für einen Grive Mountpoint

Das ganze machen wir so:

sudo su rclone

wenn wir dann mit dem User rclone eingelogt sind, erstellen wir die config für rclone mit :

rclone config

Jetzt haben wir 3 Auswahlmöglichkeiten

rclone@ubuntu:~$ rclone config
No remotes found -- make a new one
n) New remote
s) Set configuration password
q) Quit config
n/s/q>

Da ich davon ausgehe, dass rclone zum ersten mal genutzt wird, fangen wir also mit einer neuen Remoteverbindung an in dem wir n drücken.

name>

Nun werden wir nach dem Namen für unsere Remote gefragt, in meinem Beispiel verwende ich den Namen gdrive, wobei der Name wirklich frei gewählt werden kann.

Type of storage to configure.
Enter a string value. Press Enter for the default („“).
Choose a number from below, or type in your own value
9 / Encrypt/Decrypt a remote
\ „crypt“
10 / FTP Connection
\ „ftp“
11 / Google Cloud Storage (this is not Google Drive)
\ „google cloud storage“
12 / Google Drive
\ „drive“
Storage>

Jetzt haben wir eine riesige Auswahl von verschiedenen Clouds/Systemen die wir nun mounten können…wir uns sind aktuell aber nur  9(crypt) und 12 (google drive) interessant. Bitte unbedingt darauf achten dass  11 (Google Cloud Storage) nicht der übliche Google Drive ist.

Wir wählen für den Anfang die 12 aus und bestätigten mit Enter.

** See help for drive backend at: https://rclone.org/drive/ **
Google Application Client Id
Setting your own is recommended.
See https://rclone.org/drive/#making-your-own-client-id for how to create your own.
If you leave this blank, it will use an internal key which is low performance.
Enter a string value. Press Enter for the default („“).
client_id>

Im folgenden Fenster werden wir nun gefragt ob wir eine client_id der Google API haben, wir können dies zwar mit ENTER überspringen, ich empfehle aber eine zu generieren. Wie genau man diese generiert erfahrt ihr hier : How to Client ID (rclone)

Ich gehe davon aus, dass nun eine ID generiert wurde und wir machen weiter im Text in dem wir unsere ID nun ins Terminal Fenster kopieren.

Google Application Client Secret
Setting your own is recommended.
Enter a string value. Press Enter for the default („“).

Als nächstes werden wir nach einem Client Secret gefragt, auch diesen haben wir mit der ID generiert und kopieren ihn nun ins Terminal.

Scope that rclone should use when requesting access from drive.
Enter a string value. Press Enter for the default („“).
Choose a number from below, or type in your own value
1 / Full access all files, excluding Application Data Folder.
\ „drive“
2 / Read-only access to file metadata and file contents.
\ „drive.readonly“
/ Access to files created by rclone only.
3 | These are visible in the drive website.
| File authorization is revoked when the user deauthorizes the app.
\ „drive.file“
/ Allows read and write access to the Application Data folder.
4 | This is not visible in the drive website.
\ „drive.appfolder“
/ Allows read-only access to file metadata but
5 | does not allow any access to read or download file content.
\ „drive.metadata.readonly“
scope>

Im folgenden Fenster wählen wir die 1 für „drive“ damit rclone vollen lesen/schreiben/löschen Zugriff auf den Google Drive bekommt.

ID of the root folder
Leave blank normally.
Fill in to access „Computers“ folders. (see docs).
Enter a string value. Press Enter for the default („“).
root_folder_id>

Im folgenden Fenster können wir nun auswählen auf welcher Ebene des Google Drive rclone zugriff bekommt…mit ENTER bekommt er rclone direkt im root Verzeichnis Zugriff. Da wir im besten Fall unseren Transfer ins Google Drive später verschlüsseln, ist es in Ordnung hier Zugriff auf die Hauptebene zu gewähren.

Service Account Credentials JSON file path
Leave blank normally.
Needed only if you want use SA instead of interactive login.
Enter a string value. Press Enter for the default („“).
service_account_file>

Die Abfrage nach einem „service_account_file“ überspringen wir auch mit ENTER.

Edit advanced config? (y/n)

können wir in der Regel auch mit einem n umgehen.

Remote config
Use auto config?
* Say Y if not sure
* Say N if you are working on a remote or headless machine
y) Yes
n) No
y/n>

Nun kommen wir zur remote config..hier wählen wir n, da wir vermutlich nicht auf einem Desktop System arbeiten und wir uns einen Code von google generieren lassen. wir Drücken als n und erhalten einen Link was in etwa so aussieht :

If your browser doesn’t open automatically go to the following link: https://accounts.google.com/o/oauth2/auth?access_type=offline&client_id=******-***.apps.googleusercontent.com&redirect_uri=urn%3Aietf%3Awg%3Aoauth%3A2.0%3Ao
ob&response_type=code&scope=https%3A%2F%2Fwww.googleapis.com%2Fauth%2Fdrive&state=eddf****
Log in and authorize rclone for access
Enter verification code>

Diesen kopieren wir in den Browser, falls wir mehrere Gmail Accounts nutzen wählen wir den Account auf dem wir den API Key generiert haben und berstätigen dass wir rclone den Zugriff gewähren.

Screenshot der Anzeige

Im folgenden Fenster erhalten wir einen Code denn wir nun bei Enter „verification code>“ ins Terminal kopieren.

Configure this as a team drive?
y) Yes
n) No
y/n>

Nachfolgenden werden wir gefragt, ob wir den Drive als Teamdrive konfigurieren wollen. Im Regelfall verneinen wir dies mit n.

------
[gdrive]
type = drive
client_id = ******-63g***.apps.googleusercontent.com
client_secret = *****
scope = drive
token = {„access_token“:“******_kN9bqeooxKZ0-***5-in8Zr_*****“,“token_type“:“Bearer“,“refresh_token“:“1/*****_*****UbI“,“expiry“:“2019-07-07T08:00:42.855770484-07:00″}
-------
y) Yes this is OK
e) Edit this remote
d) Delete this remote
y/e/d>

Jetzt bekommen wir noch einmal unsere Daten angezeigt und werden gefragt ob alle Eingaben korrekt sind.

Wir bestätigten als mit y und speichern unsere Daten.

Nun sollte das Terminal in etwa sowas ausgeben:

Current remotes:
Name Type
==== ====
gdrive drive
e) Edit existing remote
n) New remote
d) Delete remote
r) Rename remote
c) Copy remote
s) Set configuration password
q) Quit config
e/n/d/r/c/s/q>

2 Kommentare

  1. Hey,
    top Anleitung, super erklärt und alles hat wunderbar funktioniert. Vielen Dank! <3

    Ein paar Kleinigkeiten sind mir aufgefallen:
    – Seite 5 ganz unten: "fusermount -u cloud#" die Raute wird einen Fehler schmeißen
    – Seite 6, in deinem Service-Script (/etc/systemd/system/rclone.service) solltest du noch darauf hinweisen, dass nicht nur das Mount (gdrive-crypt), sondern auch der Ordner (bei dir "rclone") evtl. angepasst werden muss, an zwei Stellen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein